Dein Termin

Vor der Massage

termin-tantra-massage-bremen

Bitte komme pünktlich zur vereinbarten Zeit, also nicht wesentlich früher oder später. Plane jedoch für das Vorgespräch, Duschen (vor und nach der Massage), Nachruhe etc. insgesamt zusätzlich etwa 30-40 Minuten Zeit ein, damit Du optimal entspannen kannst.

In einem Vorgespräch klären wir in Ruhe Deine Fragen und Anliegen. Anschließend hast  Du Zeit zu duschen und erhältst von mir einen Lunghi (Hüfttuch), welchen Du Dir um die Hüfte bindest. Der Massageraum ist für Dich schon liebevoll vorbereitet. Ich nehme Dich bei der Hand und geleite Dich in den angenehm warmen Raum, der für die nächsten Stunden zu Deinem  Raum werden wird. Du musst nichts tun. Lasse einfach geschehen und genieße....

Empfangsritual und Massagezeit

Ich massiere bei entspannenden Klängen und Kerzenlicht und verwende mit ätherischen Essenzen angereichertes Massageöl.

Die Massage beginnt mit einem Empfangsritual im Stehen. Stimme Dich langsam ein und atme ruhig.

Der Hauptteil der Massage findet im Liegen auf einem Fouton am Boden statt.

Massiert werden u.a. Hände, Füße, Beine, Rücken, Bauch, Po, Brust, Becken, Gesicht und Kopfhaut. Der ganze Körper wird liebevoll berührt und in den energetischen Fluss gebracht.

Jede Massage ist quasi ein Einzelstück, denn obwohl bestimmte Techniken zum Einsatz kommen, massiere ich vor allem intuitiv, d.h individuell auf Dich und den Moment eingestimmt. Empfange das Geschenk der Massage und fühle, wie Du Dich mehr und mehr entspannst.

Während einer Tantra-Massage können alle erdenklichen Emotionen in Dir aufsteigen. Von ekstatischen Gefühlen, über Freude, Liebe, Lust, Befreiung, Wut, Unsicherheit,Traurigkeit etc. All das ist in Ordnung und wird ausdrücklich willkommen geheißen.

Versuche, die Emotionen nicht als gut oder schlecht zu bewerten oder gar wegzuschieben.

Manchmal fließen Tränen, vielleicht fängst Du an zu lachen, vielleicht wirst Du ganz still und erfährst eine angenehme Ruhe.

 

Zum Ende der Massage wirst Du mit dem  Lunghi zugedeckt und ruhst Dich einige Minuten aus. Langsam kehrt Dein Bewusstsein in den Raum zurück, Du öffnest die Augen, nimmst ein paar tiefe Atemzüge. Nun kannst Du Dich langsam aufrichten, den Boden ganz bewusst unter Deine Füßen spüren, alles in Deinem Tempo...

Nach der Massage

Selbstverständlich kannst Du auch nach der Massage in Ruhe duschen, wenn Du magst.

Handtücher, Duschgel/Shampoo stehen für Dich bereit.

 

Es empfiehlt sich, im Anschluss an Deine Massage nicht sofort zum nächsten Termin zu hetzen. Nimm Dir ein wenig Zeit, wieder im Alltag anzukommen und spüre dem Erlebten eine Weile nach.

Rollenverteilung

Beachte bitte, dass die Rollenverteilung bei der Massage eindeutig festgelegt ist: Ich als die Massierende bin ausschließlich Gebende (aktiv), während Du ausschließlich der Empfänger bist (passiv) - es findet also kein gegenseitiges Massieren statt.

Ich möchte mich von abgehobene esoterischen Philosophien/ New Age  sowie in dieser Szenen mitunter stattfindenden Grenzüberschreitungen und Sexspielchen ausdrücklich distanzieren.

Ich bin KEINE Prostituierte.

Bei Überschreitung von Grenzen (siehe unten) wird die Massage sofort von mir abgebrochen.

In schweren Fällen kann dies rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, worauf Du sicher keine Lust hast - ich übrigens auch nicht.

Bitte mache Dir deshalb vor Deinem Besuch klar, was die Tantra-Massage nicht beinhaltet. 

Folgende Elemente beinhaltet mein Angebot NICHT:

  • Sexuelle Vereinigung von Masseurin und Klient
  • Oral - oder Analverkehr
  • Küssen, Anfassen oder Streicheln der Masseurin
  • Befriedigung von Fetischen
  • Dirty Talking oder sexuell motivierter verbaler Austausch allgemein
  • gemeinsames Duschen
  • Rollentausch: Klient massiert die Masseurin
  • Privater Kontakt: Verabredungen/ Kennenlernen/ chatten etc.